Logo:Sivananda Yoga Europe

Die Yoga-Meister >>

Home >>  Ernährung

Yoga-Ernährung

Der Yogi esse maßvoll und angemessen, sonst ist er – wie klug auch immer – nicht erfolgreich.”  Siva Samhita

Nahrung – Energie zum Leben

Der menschliche Körper braucht aus zwei Gründen Nahrung: als Brennstoff, um die benötigte Energie zu erzeugen und als Rohstoff, um sich zu regenerieren bzw. das Gewebe immer wieder zu erneuern. Eine reine und natürliche Ernährungsweise unterstützt diese beiden Grundbedürfnisse unseres Körpers in optimaler Weise.

Die Sonne – Energiequelle allen Lebens

Alle Energie kommt von der Sonne. Deshalb gilt: Je näher unsere Lebensmittel dieser Quelle sind, desto energiereicher sind sie. Der Mensch kann nur Vitamin D und Lebensenergie (Prana) direkt von der Sonne beziehen. Pflanzen hingegen können durch Photosynthese Sonnenenergie in Materie umwandeln. Vegetarische Ernährung liefert daher Nährwerte direkt „aus erster Hand“. Fleisch oder Fisch enthält dagegen Nährwerte „aus zweiter Hand“- die natürliche Pflanzenenergie wurde bereits im Körper des Tieres verstoffwechselt.

Wir sind, was wir essen

Wir sind, was wir essen. Diese Behauptung stimmt in mehr als einer Hinsicht. Wie oben bereits erwähnt benötigen wir Nahrung, um die Funktionen unseres Körpers aufrecht zu erhalten. Doch Nahrung hat auch noch feinstofflichere Auswirkungen: Ihre Substanz ist in der Lage, unseren Geist zu formen und ihn damit auf eine sehr subtile Weise zu beeinflussen. Auch deshalb ist es wichtig, dass wir uns natürlich ernähren. Frische, leichte und nahrhafte Kost hält den Körper schlank und beweglich, klärt und schärft den Geist und macht ihn aufnahmebereit für die Praxis des Yoga.

Weitere Details zu einer gesunden Yoga-Ernährung >>

Internationale Ayurveda Programme


Gesund mit Ayurveda kochen

Sivananda Yoga Zentrum London (9.8.–13.8.2014) >>

Sivananda Yoga Seminarhaus, Reith bei Kitzbühel, Tirol, Österreich (21.8.–25.8.2014) >>

Ashram de Yoga Sivananda, Orléans, Frankreich (26.8.–1.9.2014) >>

Mit Sanjay und Anjani Kulkarni (MD), Ayurveda Experten, Pune, Indien

Ayurvedaküche schmeckt köstlich und ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Kostformen.

Zertifikatskurs Yogisch kochen lernen im Sivananda Yoga Seminarhaus, Tirol, Österreich


Yogisch kochen lernen

Sivananda Yoga Seminarhaus, Reith bei Kitzbühel, Tirol, Österreich

Fr. 14. 3. / 16 h – Fr. 21. 3. 2014 / 16 h
Fr., 7.11. / 16 h – Fr., 14.11. 2014 / 16 h

  • Täglich neue Menüs für Yogis, leicht verdaulich und kalorienbewusst
  • Natürliche Quellen für Kalzium, Eisen, B12 und Eiweiß
  • Reine und vitale Kost: gekonnte Zubereitung von Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchten, Salaten, Rohkost, Snacks und yogischen Desserts
  • Berücksichtigung typischer Allergien oder Unverträglichkeiten
  • Vegetarismus (Ethik, Ökologie, Gesundheit)

Weitere Details >>

Ernährung und ihre Bedeutung


„Die Hälfte der Krankheiten sind auf eine unausgewogene Ernährung zurückzuführen. Deshalb ist die richtige Art der Nahrung so wichtig. Richtige Ernährung ist kein Geheimnis und leicht zu erlernen. Habe gute Kenntnis über Ernährung und Diät. Du kannst Arztrechnungen sparen. Du kannst eine gesunde Konstitution entwickeln. Iss' mäßig von dem, was für dich zuträglich und leicht verdaulich ist. Eine einfache Ernährung ist die allerbeste.“ Swami Sivananda

Aktuelle Kochkurse

Leckere Süßspeisen und Snacks

Berlin >>
(Sa. 26.7., 10.30–14.00 h)

Sommerküche leicht und frisch

München >>
(Sa. 2.8., 10.00–13.30 h)

Indische Gerichte

Wien >>
(Sa. 13.9., 10.30–14.00 h)

Press Ctrl-D to bookmark this page
facebook googleplus