Logo:Sivananda Yoga Europe

Die Yoga-Meister >>

5. Positives Denken und Meditation (Vedanta und Dhyana)

Der Schlüssel zu geistigem Frieden

Positives Denken und Meditation sind Schlüssel zu geistigem Frieden. Meditation ist die Methode, den Geist zu beruhigen und zu fokussieren. So verbessert regelmäßige Praxis nicht nur das mentale, sondern auch das physische und spirituelle Wohlbefinden. Um meditieren zu können, müssen wir den Geist durch Konzentrationstechniken und Positives Denken zentrieren. Ein Geist voll negativer Gefühle und Gedanken kann schwer beruhigt werden. 

Vereinigung mit Höchsten Selbst

Durch die Kontrolle des Geistes werden negative Gedankenwellen aufgelöst und der meditative überbewusste Zustand (Samadhi) erlangt. Samadhi ist wonnevolle Vereinigung mit dem Höchsten Selbst und führt zu direkter, intuitiver Erfahrung des Unendlichen. Es ist eine tiefe spirituelle Erfahrung, die jenseits von Sprache und Geist liegt. Die Sinne, der Geist und der Intellekt hören auf, zu arbeiten. Das Bewusstsein geht über Zeit, Raum und Ursächlichkeit hinaus. Man erfährt die göttliche Gegenwart, die alles Leben durchdringt und erlebt tiefen Frieden, Freude und universelles Verstehen.

<- Zurück zu: Yoga in 5 Punkten

Press Ctrl-D to bookmark this page
facebook googleplus