Logo:Sivananda Yoga Europe

Die Yoga-Meister >>

Home >> Meditation >>  Die vier Yogapfade

Die vier Yogapfade

Für eine integrale Entwicklung von Körper, Geist und Seele empfiehlt Yoga die Verbindung von vier Hauptpraktiken:

Karma Yoga

ist der Weg der Handlung und entspricht dem aktiven Temperament. Durch selbstloses Handeln, ohne an Erfolg oder Lohn zu denken, wird das Herz gereinigt und das Ego geläutert. Karma Yoga ist die beste Vorbereitung auf die Praxis der stillen Meditation.

Bhakti Yoga

ist der Yoga der Hingabe und entspricht der emotionalen Natur. Durch Gebet, Verehrung und Ritual richtet sich das Bewusstsein auf das Göttliche als eine Verkörperung von Liebe. Mantrasingen ist ein wesentlicher Teil von Bhakti Yoga.
Das Universelle Gebet >>

Jnana Yoga

der Yoga der Weisheit oder des Wissens entspricht dem intellektuellen Temperament. Durch die analytische Selbstbetrachtung der Vedanta-Philosophie wird die eigene Natur erforscht mit dem Ziel, das höchste Selbst in sich und in anderen zu erkennen.

Raja Yoga

ist die Wissenschaft der körperlichen und geistigen Kontrolle. Die Asanas (Yogastellungen) und Pranayamas (Atemübungen) des Hatha Yoga sind ein wichtiger Teil dieses Yogaweges. Die Hauptpraxis des Raja Yoga ist die stille Meditation, in der körperliche und geistige Energien allmählich in spirituelle Energien verwandelt werden.

Mithilfe im Yogazentrum

Mithilfe (Karma Yoga)

Mithilfe in allen Bereichen (Shop, Küche, Büro) ist herzlich willkommen!  Selbstloses Dienen (Karma Yoga) trägt dazu bei, dass die Zentren und Ashrams mit ihren gemeinnützigen Aktivitäten erhalten bleiben.
Karma Yoga ist in europäischen Zentren wie auch in den USA, Kanada, Bahamas etc. möglich. Wenden Sie sich gerne an eines unserer Zentren >>

Mehr Infos zur Mithilfe >>

Press Ctrl-D to bookmark this page
facebook googleplus